QG Konstruktion hat zwei Hauptprojekte mit der angolanischen Regierung:

 

CARIANGO MUSSENDE ROAD PROJECT (KWANZA-SUL)

Kwanza-Sul ist eine Küstenprovinz im mittleren Westen des Landes. Neben der Hauptstadt (Sumbe) gibt es 11 weitere Städte mit insgesamt 36 Gemeinden. Es leben dort schätzungsweise 2.294.069 Einwohner (dies entspricht 39 Personen/km2). Die Provinz war eine der Kornspeicherregionen Angolas. Kaffee war in der kolonialen Vergangenheit von verhältnismäßiger Bedeutung, aber eine zerstörte Infrastruktur, fehlende Produktionsanreize und der niedrige internationale Preis führten dazu, dass die Produktionsmenge nicht mehr so hoch wie vor dem Krieg ist. Die Regierung hat jedoch Programme ins Leben gerufen, um einen Anreiz für den Anbau von Baumwolle, Sonnenblumen und Sojabohnen zu schaffen. Die natürlichen Ressourcen bergen das Potenzial zum Abbau von Nickel, Kalkstein, Quarz, Glimmer, Kupfer, Gold, Diamanten sowie die Ölförderung. Keine dieser Ressourcen wird derzeit genutzt. Die Instandsetzung der 33,81 km langen einspurigen Straße wird die Städte Cariango und Mussende in der Provinz Kwanza Sul verbinden. Dieses Projekt wird Auswirkungen auf ökologische und soziale Aspekte haben.


CUANGAR CALAI ROAD PROJECT

Das Projekt wird zwei wichtige Städte der südlichen Provinz Cuando Cubango, aufgrund ihres wirtschaftlichen Potenzials bekannt als „Land des Fortschritts“, miteinander verbinden. Diese Provinz hat ein riesiges unerschlossenes Potenzial für den Tourismus und ist außerdem reich an Mineralien: Diamanten, Eisen, Quecksilber, Gold, Quarz und Uran sind potenzielle Bodenschätze des noch nicht erschlossenen Bodens. Die Instandsetzung der 136 km langen einspurigen Straße wird die Städte Cuangar und Calai in der Provinz Cuando Cubango verbinden.